Lieber Bruno,   25.05.2017


ich erinnere mich genau an unsere erste Begegnung. Wir betraten Sylvias Finca, als du um die Ecke angesaust kamst. Im ersten Moment erschrak ich mich, denn du hattest deine Lefzen hochgezogen und grunztest. Beim zweiten Blick sah ich dein Lachen. Es war dein Gesichtsausdruck für Freude. Freude hast du immer großzügig verschenkt. Obwohl du in deiner Vergangenheit nicht viel davon erfahren hast.
Dein Leben begann vermutlich erst im Oktober 2016, als du im Alter von etwa 6 Jahren aus der Perrera zu Sylvia zogst. Bei Sylvia durftest du mit im Haus leben, wurdest gehegt und gepflegt und spürtest ganz viel Wärme und Geborgenheit. Sylvia hat dir viele Wochen voller Glück geschenkt. Du wurdest zu unserem aller Liebling. Ein lustiger Typ, der Leckerlies genauso liebte wie Streicheleinheiten. Im Mai wagtest du den nächsten Schritt. Du flogst zu Stephie nach Deutschland, um bei ihr auf der Pflegestelle auf deine eigene Familie zu warten. Leider hatte das Leben einen anderen Plan für dich. Du wurdest sehr krank, hattest hohes Fieber und warst tagelang in der Tierklinik. Stephie war stets an deiner Seite, hielt dein Pfötchen, bis zum letzten Atemzug. Am 22. Mai hast du unsere Welt verlassen. Wir sind unendlich traurig.

Lieber Bruno, ich möchte dir noch eines sagen. Du hast es wahrscheinlich in deinem Leben viel zu selten gehört. Du bist ein ganz besonderer Hund gewesen!