Was für eine Bescherung!   12.01.2016


Was machen Sie am 24.12. morgens? Genau, die letzten Geschenke werden eingepackt (wenn sie nicht noch gekauft werden müssen), der Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer gezerrt und der Braten in den Ofen geschoben. Vielleicht werden auch noch die Fingernägel lackiert. Und was macht unsere Sylvia? Sie fährt in die Perrera und bringt drei völlig verwahrloste, kranke und verhungerte Hunde mit.

Zum einen Maxim. Auf der Straße gefunden. So abgemagert, dass er sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte.

Zum anderen Frau Pettersson. Zwei wache, treue Augen in einem schrecklich verwahrlosten Körper.

Alle guten Dinge sind drei. Gustavsson war der dritte im Bunde. Ein alter, bis auf die Knochen abgemagerter Rüde.

Alle Drei brauchen Zeit. Und sie benötigen regelmäßige Tierarztkontrollen, Medikamente und Spezialfutter. Dafür brauchen wir Sie. Spenden Sie bitte für drei großartige Hunde, die nie die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen durften. Bis jetzt…
Hier gehts zum Spendenprojekt