Kämpfe bitte weiter, kleine Maisha   12.08.2015


Es ist ein großes Wunder, dass die kleine Maisha noch lebt. Angefahren und bis auf die Knochen abgemagert wurde die junge Hündin an einer Straße vorgefunden. Ihre Überlebenschancen waren gering, doch der Tierarzt glaubte an sie. Und Maisha gab ihm Recht, sie zeigte ein riesengroßes Kämpferherz. Trotz einer komplett beschädigten Hüfte versucht sie zu laufen um bei Mensch und Hund zu sein. Ihr Fliegengewicht kommt ihr dabei zu Gute, gepaart mit ihrem einzigartigen Lebenswillen.
Dennoch hat sie einen langen, ungewissen Weg vor sich. Ihre Prognose ist nicht gut, jedoch hat sie sich bisher auch nicht um ihre Prognose gekümmert ;) Wir können nichts anderes tun, als sie zu verwöhnen und ihr ganz viel Liebe zu schenken. Wir hoffen auf das Beste... Maisha bleibt erst einmal bei uns, da wir sie in ihrer momentanen Verfassung nicht vermitteln können. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt... Und hoffen auf ganz viele gute Gedanken!