Tierschutzverein Sonnenhunde e.V.



Benötigter Betrag: 1.500,00€
100% wurden gespendet.

Kein Königreich für Camilla



Camilla ist ihres Namens würdig. Sie bewegt sich voller Eleganz, anmutig wie eine Königin. Sie ist eine ausgeglichene Hündin, die durch ihre liebenswerte Art verzaubert.

Doch hinter ihrem sonnigen Gemüt verstecken sich große Sorgen. Unsere Camilla ist leider mal wieder ein Beispiel, das die hässliche Fratze des Tierschutzes zeigt. Wir entdeckten Camilla in der Perrera mit einem riesengroßen Tumor am Gesäß. Diese Neubildung entsteht nicht von heute auf morgen, wir können nur über die Abgabegründe von Camillas früherem Besitzer spekulieren… Wir nahmen Camilla mit und fuhren direkt mit ihr in die Tierklinik. Es wurden Proben entnommen, ihr Blut untersucht und ihr Gesundheitszustand gecheckt. Unsere Befürchtungen bewahrheiteten sich, es handelte sich um einen bösartigen Tumor. Ein kleiner Trost war, dass der Tumor lokal begrenzt war und (noch) nicht gestreut hatte. Der Tumor wurde entfernt. Es folgten lange Gespräche mit der Tierärztin über das weitere Procedere. Schlussendlich entschieden wir uns für die Durchführung einer nachfolgenden Chemotherapie. Nicht, um Camillas Leid zu verlängern. Und nicht, um Camilla unnötig zu quälen. Es wird eine Chemo sein, die Camilla nur wenig beeinträchtigt, doch eine Streuung des Tumors sowie eine baldige Neubildung begrenzt.

Die letzten Wochen waren anstrengend und schwer für Camilla, doch in all der Zeit zeigte sie sich als eine sehr tapfere, liebe Hündin. Nie knurrte sie, nie ließ sie sich hängen, sondern überraschte uns mit ganz viel Lebensfreude. Und genau das ist der Grund, der uns bestätigt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Zur Zeit erholt sich Camilla auf einer Pflegestelle und mausert sich zu einer Traumhündin: stubenrein, verträglich, anschmiegsam,…

Unseren Kampf für Camilla können wir nicht alleine gehen. Wir brauchen ganz dringend Ihre Unterstützung. Bitte spenden Sie für Camilla, für ein Leben! Und vielleicht wird dann auch noch Camillas größter Wunsch wahr: ein eigenes Königreich ...

update 10.08.:
Wir sind sehr traurig. Bei Camilla ist am Gesäß ein erneuter Tumor gewachsen. Wir haben ihn operativ entfernen lassen. Leider bekamen wir nun das Ergebnis, dass auch dieses Gewebe voller Tumorzellen ist. Der Tumor schreitet fort, viel zu schnell... Nach Absprache mit ihrer Tierärztin möchten wir Camilla nun keine Chemotherapie mehr antun. Camilla soll ihre letzten Tage genießen. Und das tut sie! Sie lebt bei Anja auf einer wundervollen Pflegestelle, die sich rührend um unser tapferes Mädchen kümmert. Und sie darf bleiben. Camilla verspürt nun endlich das große Glück – auch wenn es ihr nur kurz gegönnt ist...

Wir möchten uns bei all den Menschen bedanken, die an Camillas Schicksal so liebevoll teilhaben. Wir würden gerne durch die Spenden, die wir für Camillas Chemotherapie erhalten haben, die anfallenden Tierarztkosten begleichen.

Unser tapferes Mädchen darf nicht traurig sein, sondern soll sich freuen können – und das tut sie, dank ihrer großartigen Pflegefamilie und ihrer Patentante Katja!