Tierschutzverein Sonnenhunde e.V.






Spanien (Mallorca)  RüdeSimon  (Vermittelt) 


Punkte über Punkte pure Freude

Simon hat in einigen Wochen viele Dinge gelernt:
Menschen können nett sein.
Es gibt auch eine Welt ausserhalb der Gitterstäbe.
Diese Welt ist spannend und man kann viele Dinge in ihr tun.
Man kann nicht nur sitzen und stehen, man kann auch rennen!
Vertrauen fühlt sich gut an.

Rückruf

Müsste man ihn mit einem Wort beschreiben, hiesse dieses Wort Freude.
Trotz (oder gerade wegen?) seiner bisherigen widrigen Lebensumstände hat man das Gefühl, dass er intensiv Glück erlebt. Wenn man ihn krault und ihn umarmt, um ihn überall zu kraulen, wenn er spazieren geht, wenn man ihn lobt, wenn er endlich frei laufen darf – er tut alles mit Inbrunst und ist mit solch einer Lebensfreude dabei, dass einem selbst ganz warm uns Herz wird.

Garfunkels und Simons kurzes Leben war bisher weder aufregend noch schön. Sie leben in einem Zwinger mitten auf dem Land. Unsere Gisa hat sich ihrer angenommen, macht immer wieder Ausflüge mit ihnen und zeigt ihnen viele neue Dinge. Simon und Garfunkel sind nämlich intelligent und sehr lernwillig. Sie sind mit Spass bei der Sache und freuen sich über jede neue Entdeckung.

Simon ist der Mutigere der Beiden und nun auch aufgeweckt im Umgang mit Menschen und anderen Hunden. Anfangs war er scheu und sehr aufgeregt, hatte Angst und zog sich zurück, wenn man ihm näher kam, oder sich gar über ihn beugte. Diese Scheu hat er aber recht schnell abgelegt.
Bereits am 2. Tag konnte man ihm das Halsband problemlos und leicht umlegen. Ins Auto musste man ihn die ersten Tage heben und gaaanz schnell die Türe schliessen, da er sonst sofort wieder entwischt wäre. Aber nach kurzer Zeit hat er erkannt, dass dies etwas Positives ist (da die Autofahrt immer die Anfahrt zu einem Spaziergang war) und hüpft nun, wie sein Bruder, ins offene Auto. Simon ist im Juni 2016 geboren und ca. 60 cm groß.

Obwohl er noch nie an einer Leine geführt wurde, macht er es schon recht gut. Natürlich wird manchmal gezogen und er möchte als Erster diesen neuen Weltabschnitt erobern. Aber mit Konsequenz und Ruhe geht er ruhig bei Fuss (wenn sich die erste Freude, endlich mal wieder aus dem Zwinger herauszukommen, gelegt hat).
Selbst den Gang ins Dorf hat er recht gut gemeistert. Autos, die direkt an ihm vorbei fuhren, Fahrradfahrer und rennende Kinder wurden neugierig beäugt, mehr aber auch nicht.

Simon ist sehr empfindsam und aufmerksam. Ein leises Zischen reicht, um sein Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und ihm zu zeigen, dass er nicht an der Leine ziehen soll, zum Beispiel, oder um ihn zu sich heran zu holen. Der Umgang mit ihm ist eine Freude, weil bei jedem Besuch wieder ein kleiner Fortschritt erzielt wird, er sich wieder mehr traut, selbstsicherer mit fremden, unbekannten Situationen umgeht. Er hat eine rasche Auffassungsgabe und möchte gerne gefallen und es „seinem“ Menschen recht machen. Dass macht das Arbeiten mit ihm leicht und es macht sehr viel Spass.

Bei einfühlsamen, ruhigen, souveränen Menschen wird aus diesem Junghund ein wahrer Juwel werden. Bislang ist er ein Rohdiamant. ;-)

Übungen


auf dem Terreno


Simon und Garfunkel gehen spazieren